Dienstag, 25. April 2006

Inside-out, das kleine Agentur-Maki

Um Einsteigern in die Medienwelt die ersten Schritte im unüberschaubaren Sumpf deutscher Kommunikationsprofis zu vereinfachen, beginnt der WEISSE WERBER RING mit diesem Artikel eine umfassende Enzyklopädie über die unbekannten Welten zwischen Selbst- und Fremdbild bekannter Werbeagenturen. Damit es aber nicht zu einfach wird – und weil es sich hierbei ja um Werbeagenturen handelt – zeigen wir an dieser Stelle lieber, wie Reklamewerke von außen erscheinen und von innen sind.

Die Liste erhebt selbstredend Anspruch auf gottgleiche Absolutheit und wird fortlaufend von Ihnen, liebe Leser, in den Kommentaren weitergeführt. Sie basiert auf meinen täglichen Erfahrungen mit dem Maleur Medienschaffender und entbehrt absichtlich jeden Erklärungsversuchs.

Jung von Matt
Von außen: Morgen-Brunch der kreativsten Menschen Deutschlands
Von Innen: Colonia Dignidad gibt’s nicht mehr, also Scientology

TBWA
Von außen: David Beckham der Werbewelt
Von Innen: Kreativtagebau mit Maggi Thatcher

Zum goldenen Hirschen
Von außen: Che Guevara
Von innen: Finanzamt Böblingen

Scholz 'n' Friends
Von außen: Queen Mary II (das Schiff natürlich) kopulierend mit einem Speedboot
Von innen: Eine Zeitungsanzeige, die ausreicht um gefühlte 15 Jahre in Folge beim ADC seinen Renovierungsbedarf abzuholen

Springer und Jacoby
Von aussen: die Titanic, davor
Von innen: die Titanic, danach

Serviceplan:
Von außen: Kruppstahl
Von innen: Serviceplan

FCB
Von außen: wer?
Von innen: was?

Adclinic - das Einmaleins der neuen Süchte
Erste Hilfe
Frontberichterstattung
Fuer Werbeeinsteiger
ueber uns
Profil
Abmelden